Solunate


"Luna - Schliesse die Augen und das Licht ist in Dir!"
                                                                         Marino Lazzeroni

Alexander von Bernus lebte von 1880 bis 1965 und war der Erfinder der Solunate. Bernus war mit Rudolf Steiner befreundet. Er entwickelte diese spagyrischen Essenzen in seinem Laboratorium Soluna. Solunate bestehen aus Heilpflanzen, Metallen und Mineralien. Sie wirken auf Körper, Geist und Seele.

Neben Salben und ätherischen Ölen gibt es die 22 Hauptmittel. Jedes ist numeriert und je nach Beschwerdenbild wird das passende Mittel folgendermassen eingesetzt:

 

Solunat Nr. 3 Azinat: bei Immunschwäche und entzündliche Erkrankungen

Solunat Nr. 7 Epidemik: bei Fieber

Solunat Nr. 17 Sanguisol: geistig-seelisches Lebenselixier

 

Was ist die Besonderheit der Solunate?

Die Solunate werden nach einem speziellen Verfahren von Hand hergestellt.

 

Durch diesen Vorgang der Ausdehnung (Lockerung, Erwärmung) und Verdichtung (Festigung, Abkühlung) wird der Stoff zur allgeistigen Qualität. Es ist das gleiche Prinzip wie "Oben so Unten" und "Unten so Oben".